• Was ist so besonders an Heumilch?

    Falls Milch oder ein Milchprodukt ausschließlich aus Heumilch besteht, so ist dies auf der Verpackung prominent gekennzeichnet. Das hat auch einen guten Grund, denn Heumilch und Heumilchprodukte sind wesentlich gesünder. Nicht von ungefähr kommt der derzeitige Boom von Heumilchprodukten. Mittlerweile gibt es viele Produkte, die mit reiner Heumilch hergestellt wurden: Butter, Käse, Schlagobers, Fruchtjoghurt, sogar Schokolade. Was an Heumilchprodukten so viel besser für Ihre Gesundheit ist, beschreiben die folgenden Punkte. Einen schönen Überblick über die vielen wertvollen Inhaltsstoffe der Heumilch gibt die Reportage über Heumilch von "Zurück zum Ursprung" [1].

    [1] Zurück zum Ursprung - HeumilchVideo anzeigen

  • Heu als Futter für Milchkühe

    Heu ist natürliches, kräuterreiches Futter für die Milchkühe. Das Resultat sind gesunde Kühe mit hoher Lebenserwartung und gesunde, unbedenkliche Milch, welche auch von Kleinkindern getrunken werden kann .

    Die Lebenserwartung von Kühen, die ausschließlich mit Heu gefüttert werden, beträgt ein Vielfaches der Kühe, die Silage als Futter bekommen. Die sogenannte "Nutzungsdauer der Kühe" (die Anzahl wie viele Kälber sie bekommen können) beträgt mehr als 10 Kälber, was das Drei- bis Vierfache (!) der mit Silage gefütterten Kühe darstellt [12].

  • Inhaltsstoffe der Milch: Auswirkungen von Omega-3 und CLA auf den Körper

    Im Vergleich zur Silomilch enthält die Heumilch viel weniger Keime, etwa die doppelte Menge an Omega-3 Fettsäuren, ebenso eine etwa doppelt so hohe Menge an konjugierten Linolsäuren (CLA) und zahlreiche weitere Antioxidantien, was in diversen Studien analysiert wurde, u.a. an der Universität für Bodenkultur Wien, von Dr. Buchgraber [3] und Dr. Ginzinger [4].

    Omega-3 Fettsäuren bewirken einen besseren Zellstoffwechsel, eine Verbesserung der Cholesterinwerte, eine Reduktion des Körperfettanteils bei gleichzeitiger Erhöhung des Muskelanteils und führen auch zu verbesserter Denkleistung und Lernfähigkeit. CLA stärken unser Immunsystem, verbessern die Abwehrkräfte gegen Bakterien und Viren, wirken antioxidativ und antikarzinogen (Schutz vor Krebs und Herz-Kreislauferkrankung).

    Heumilch enthält eine hohe Menge sowohl von Omega-3 Fettsäuren als auch von CLA - doppelt so viel wie Silomilch [5]. Der Chirurg Dr. Georg Lexer spricht über die hohe Bedeutung von Omega-3 Fettsäuren und CLA für den menschlichen Körper, im speziellen auch hinsichtlich Krebsvorsorge [2].

    [2] Treffpunkt Kärnten: Dr. Georg Lexer über Krebs und KrebsvorsorgeVideo anzeigen
    [3] Buchgraber: Heumilchvorteile aus wissenschaftlicher SichtPDF öffnen
    [4] Dr. Ginzinger - Heumilch FettsäurestudiePDF öffnen
    [5] Dr. Ginzinger, BOKU Wien: Fettsäurespektrum von Heumilch und Heumilchprodukten mit Schwerpunkt CLA und Omega-3 FettsäurenPDF öffnen

  • Heumilch ist ein gesundes, chemiefreies, krebsvorbeugendes Lebensmittel

  • Wo ist Heumilch erhältlich?

    Die Lebensmittelketten haben die Wichtigkeit von Heumilch mittlerweile erkannt und bieten entsprechende Milch und Milchprodukte an. Unter anderen gibt es eigene Heumilchmarken von Billa [6] und Hofer [7], Spar bietet Heumilch in ihrer Vital Produktlinie an, und auch die Lebensmittelkette MPREIS hat einen entsprechenden Prospekt [8] erstellt, in welchem die Vorteile der Heumilch angeführt sind.

    [6] BILLA WerbungVideo anzeigen
    [7] HOFER WerbungVideo anzeigen
    [8] Werbebroschüre MPREIS: Bio vom BergPDF öffnen

  • Heutrocknung als Alternative zur Siloproduktion

    Der Grund, warum viele Bauern Silage verwenden anstatt Heu, ist jener, dass Silage weitgehend witterungsunabhängig und mit nur kurzer Trocknungszeit produziert werden kann. Dieses Argument hält nun jedoch nicht mehr Stand, da sich seit der Jahrhundertwende technologisch auf dem Gebiet der Heutrocknung einiges getan hat. Mit hocheffizienten Entfeuchtertrocknungsgeräten kann der Grasschnitt ebenfalls nach kurzer Trocknungszeit auf der Wiese wetterunabhängig konserviert werden - Voraussetzung dafür ist eine ausgereifte Heutrocknungsanlage mit hohem Wirkungsgrad.

    Technologischer Marktführer auf dem Gebiet der Trocknungstechnik ist die österreichische Firma RTS GmbH, welche seit Jahren schon hocheffiziente Geräte herstellt. RTS konnte die Effizienz der Trocknungsgeräte so weit steigern, dass die jährliche Kostenbelastung wesentlich unter jener der Silagewirtschaft liegt; selbst die Anschaffungskosten (Trocknungskammern samt RTS-Geräten) sind nicht teurer als der Bau eines Fahrsilos, und im Vergleich mit den Siloballen betragen die Konservierungskosten nur noch rund 10%.

    Der Einsatz von RTS Heutrockenanlagen bringt nicht nur die oben genannten generellen Vorteile von Heu gegenüber Silage, sondern produziert überdies noch Heu von deutlich höherer Qualität, da bei diesem Verfahren durch den hohen Trocknungsgrad wesentlich mehr Nährstoffe im Heu konserviert werden, Schimmelbildung verhindert wird, sowie Bröckelverluste minimiert werden. Dadurch wird bis zu einer Jahresmilchleistung von mehr als 6.500 Litern je Kuh kein Kraftfutter mehr benötigt. Mit nur bodengetrocknetem Heu gibt eine Kuh bei reiner Heufütterung nur die halbe Milch.

    Dieses hocheffiziente Trocknungsverfahren, welches Heu in höchster Qualität mit geringstem Energieeinsatz produziert, gibt es seit dem Jahr 2002, es wurde im Jahr 2004 sogar mit dem Innovations- und Forschungspreis des Landes Kärnten ausgezeichnet. 








          
Diese Spalte wurde von manchen Kreisen nicht geduldet
und musste wegen heftiger Proteste ausgeblendet
werden     -    den Konsumenten ist sie anscheinend nicht
zumutbar.